Wir haben die ergänzenden Lösungen für Ihre Datenverarbeitung:

Datenimporte und -exporte, Jobserveraufgaben, Etikettenerstellung oder auch Schnittstellen für Online-Marktplätze

Etwa 80% der Softwareanwendungen sind standardisiert, um die restlichen 20% kümmern wir uns. Unsere r.produkte sind Marke Eigenbau und hausgemacht: selbst entwickelt von unserem Development-Team.

Unsere Individuallösungen für die Datenverarbeitung ergänzen Ihr bestehendes ERP-System: bspw. für Datenimport und -export, Jobserver- oder Versandaufgaben.

r.buchungsimport
Import von Buchungsdatensätzen

r.cs
Schnittstelle für Online-Marktplätze

r.dc
Datensynchronisation zwischen unterschiedlichen Systemen

r.desk
Erstellen von Listen + Masken für Datenbanken

r.import
r.importdesigner
Datenaufbereitung und -migration für Zieldatenbanken

r.job
Jobserver-System für automatisierte Routineaufgaben

r.label
Zusatzmodul für die Etikettenerstellung

r.log
Protokollierung aller Datenänderungen

r.textbearbeitung
Texteditor für die Sage 100

r.versand
Überblick aller Versandvorgänge

r.workflow
Gestaltung von Geschäftsprozessen

r.connectshop - Ihre Schnittstelle zu den Online-Marktplätzen für die Sage 100

Mit der Schnittstelle r.cs koordinieren Sie den Verkauf Ihrer Produkte auf zahlreiche Online-Marktplätze wie beispielsweise amazon oder ebay sowie in verschiedenen Shop-Systemen wie xt:Commerce, Magento oder Shopware. Die r.cs-Schnittstelle sorgt dabei für einen reibungslosen Informationsaustausch von Bestellungen und Beständen in der Sage 100/Office Line.

Die bidirektionale Schnittstelle übermittelt alle relevanten Daten (Produktdaten, Preise, Bestände etc.) aus der Sage 100 an die Online-Plattformen.

Eingehende Bestellungen werden über die Schnittstelle wieder in die Sage 100 übertragen. Dank dieser Funktion können im Anschluss automatisch entsprechende Belege (Auftragsbestätigungen, Packlisten, Versandetiketten, Rechnungen und Lieferscheine) erzeugt werden.

  • Einfacher und strukturierter Start in den Online-Handel
  • Zentrale Steuerung Ihrer Online-Vertriebsaktivitäten
  • automatischer Datenaustausch
  • Import von Bestellungen sowie Export von Beständen und Preisen
  • Anbindung an eine Versand-Schnittstelle möglich

Daten-Synchronisation zwischen unterschiedlichen Systemen

Bei r.dc als Middleware können Daten in Echtzeit zwischen unterschiedlichen Systemen und Anwendungen synchronisiert werden. Die Datensynchronisation ist mittels einer zentralen Datenbank stetig nachvollziehbar und persistent.

Mithilfe konfigurierbarer Routen definieren Sie bis ins kleinste Detail die Regeln zur Synchronisation der Daten. Durch bereits existierende Systemkonnektoren für MSSQL, CAS genesis World, Sage100 und BauSU wird die Kommunikation mit anderen Systemen gewährleistet. So wächst das Portfolio stetig.

Als mögliches Szenario für den Einsatz von r.dc in Ihrem Unternehmen ist die Synchronisation von Kunden zwischen einem CRM-System und der Warenwirtschaft. Sie synchronisieren auf einfachen Wege Artikel-, Kunden- und Lieferantendaten mandantenbezogen zwischen mehreren Warenwirtschafts- oder Branchensystemen.

Erstellen Sie frei konfigurierte Listen und Masken für Datenbanksysteme

Als “leere Hülle” bietet r.desk durch die Unabhängigkeit der Datenbanktypen die Möglichkeit beliebige Listen und Masken zu erstellen: von MySQL über MSSQL, FireBird und vielen weiteren Datenbanktypen.

Alle Masken sind vom Grid bis hin zum Detailsbereich, wo die Datenbearbeitung stattfindet, komplett bis ins kleinste Detail konfigurierbar: Spalten ein- oder ausblenden, nicht benötigte Controls entfernen oder auch verschiedene Layoutvorlagen speichern.

Mithilfe der “Devexpress-Boardmittel” erstellen Sie eigene Formulare und konfigurieren in der separaten Administrationsoberfläche r.admin die Benutzer und Maskenrechte.

Anpassung an Ihre Anforderungen

Sollten Sie als unser Kunde komplexere Anforderungen als die Standardanforderungen benötigen, entwickeln wir für Sie maßgeschneiderte Masken.

Verarbeitung, Aufbereitung und Migration von Daten für Zieldatenbanken

Über den r.importDesigner werden wiederverwendbare Migrationsprojekte erstellt. Sowohl Datenbanken als auch CSV- oder Exceldateien können angebunden werden. Die Datenauswahl erfolgt aus einer einzigen Datenquelle oder gleich aus mehreren und wird in eine Zieldatenbank importiert.

Sie als Anwender bestimmen mithilfe diverser Mappingfunktionen, was mit den Daten bei der Aufbereitung passieren soll und steuern mit eigenem C#-Code oder mit Workflows den Ablauf der Datenmigration.

Hohe Datenqualität für geplante Vorgänge mit r.import

Das fertiggestellte Migrationsprojekt führen Sie anschließend mit r.import aus: für die genaue Verfolgung über die Oberfläche oder per Batch-Aufruf im Hintergrund (bspw. automatisierte Vorgänge).

Mögliche Anwendungsszenarien: Initialbefüllung einer Datenbank, Einführung eines neuen Warenwirtschaftsystems oder Aktualisierung von Preislisten.

Im Gegensatz zu r.dc, welches Daten in Echtzeit synchronisiert und auf diverse Events reagiert, ist r.import für den punktuellen oder zeitlich gesteuerten Import vorgesehen.

Ihr Jobserver-System zur Automatisierung von Routineaufgaben

Die Implementation der Microsoft Workflow Foundation ermöglicht mithilfe des Workflow Designers eine schnelle und intuitive Konfiguration der Abläufe. Diese können zeitgesteuert ausgeführt werden.

Über eine Kalenderansicht oder eine einfache Bearbeitungsliste werden die erstellten Workflows zur Ausführung für den jeweiligen Jobserver eingeplant. Hierbei sind alle vorstellbaren Szenarien zur zeitlichen Ausführung möglich.

Die Aufgabenplanung ist frei wählbar und wird automatisiert durchgeführt:
ob minütlich, stündlich, täglich oder gar zu jedem 5. eines Monats.

Für Entwickler bietet sich zudem die Möglichkeit, durch die Implementation eigene Aktionskomponenten zu entwickeln und diese in r.job einzubinden.

Zusatzmodul für die Etikettenerstellung mit Daten aus der Sage 100

Sie verfügen bereits über eine Software zur Erstellung von Etiketten und möchten schnell und unkompliziert an bestimmten Stellen in der Sage100 zu Ihren Daten wie z.B. Artikel oder Belege eigene Etiketten drucken?! Mit r.label setzen Sie dieses durch seine Konfigurationsmöglichkeiten optimal in der Sage 100 um.

Über die einfach zu bedienenden administrativen Konfigurationsmasken wird definiert, in welche Sage 100-Bereiche die Kontextmenüs um die entsprechend hinterlegten Etiketten erweitert werden sollen.

Anlegen und Auswählen mehrerer Etikettenvarianten

Für alle Bereiche können beliebig viele Etiketten eingetragen und zusätzlich mit Konditionen versehen werden. Somit kann sogar abhängig vom aktuell ausgewählten Datensatz gesteuert werden, welche der hinterlegten Etiketten gedruckt werden sollen.

  • Vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten
  • Optimierung der Prozesse
  • Kurze Einarbeitungszeit und Umsetzung
  • Einsparung von Zeit und Kosten

Zusatzmodul für die Sage 100 zur detaillierten Protokollierung aller Datenänderungen

Die Sage 100 verfügt über sensible Daten, bei denen eine Änderungshistorie unerlässlich ist. “Welcher Datensatz wann und von wem und mit welchen Änderungen aktualisiert wurde” ist eine wertvolle Information, um falsche Abläufe oder fehlerhafte Eingaben zu erkennen.

Über administrative Konfigurationsmasken wird festgelegt, welche Bereiche der Sage 100 auf der Tabellenebene protokolliert werden sollen. r.log trägt sich dort in das jeweilige Kontextmenü ein. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, datensatzspezifische Änderungshistorien einzusehen.

  • Speicherung alter und neuer Werte
  • Speicherung einer kompletten Datenhistorie
  • Nachvollziehbarkeit der Datenänderungen
  • Wiederherstellung alter Werte

Einfache Suche und schnelles Einsehen aller Datenänderungen

Über eine Universal-Suchmaske (ähnlich zu einer Volltextsuche), können alle protokollierte Bereiche unabhängig vom aktuellen Datenstand durchsucht werden.

Mit der Speicherung aller Datenänderungen in einer getrennten Datenbank (MongoDB) können auch Daten gefunden werden, welche schon lange nicht mehr aktuell sind bzw. nicht mehr existieren. Sollte sich z.B. eine Artikelnummer ändern, kann der Datensatz im Protokoll jederzeit über seine alte Artikelnummer gefunden werden.

Texteditor für die Sage 100

Mit dem Zusatzmodul r.textbearbeitung bearbeiten Sie mit verschiedenen Erweiterungsfunktionen die formatierungsrelevanten Texte wie bspw.

  • Artikeltexte
  • Belegköpfe
  • Positionstexte

Zeitersparnis durch eigene Vorgaben und Vorlagen

Das Hinterlegen einer Standardschriftart sorgt für eine einheitliche Formatierung und spart Zeit beim Anlegen neuer Texte.

Die integrierte “Intellisense”-Funktion ist ein nützliches Hilfstool zur automatischen Vervollständigung. Bei Erkennung von Tastenkombinationen oder geschriebenen Begriffen werden z.B. Textbausteine oder Platzhalter in einem Flipdown vorgeschlagen. Diese Vorschläge können direkt in den Text übernommen werden.

Das Einfügen von vorgefertigten Texten aus einer Word-Vorlage ist ebenfalls möglich.

Behalten Sie den Überblick über Ihre Versandvorgänge

Mit r.versand haben die Mitarbeiter im Lager einen genauen Überblick über die noch zu versendenden Pakete. Die konfigurierten Belegarten geben vor, welche Belege aus der Sage 100 angezeigt werden sollen und noch nicht erledigt sind.

Direkt aus der Belegliste oder auch per Scan des Lieferschein-Barcodes startet der Anwender den Versandprozess. Angaben wie Gewicht, Größe, Preis und Versandart werden mit einem anwenderfreundlichen und intelligenten Assistenten binnen kürzester Zeit erfasst. Mit Fertigstellung des Assistenten wird die konfigurierte Versender-Software angesprochen. Anschließend wird die ausgedruckte Trackingnummer eingescannt und der Vorgang ist beendet.

Es ist eine Anbindung an mehrere Frachtführer möglich, ebenso besteht eine Übersicht der Sendungsinformationen in der Warenwirtschaft Sage 100.

Die bereits versendeten Belege verschwinden aus der Liste, so dass nur noch die offenen Lieferscheine angezeigt werden. Über das Versandarchiv-Modul können nachträglich über Beleg- oder Trackingnummer die Belege aufgerufen werden.

Einfacher und vollständiger Import von Buchungsdaten

Integrieren Sie mit unserer Importschnittstelle Stammdaten wie Adressen, dazugehörige Bankverbindungen, Kontokorrentdatensätze und Buchungen in die Sage 100. Hervorzuheben ist der korrekte Import von Split-Buchungen, bspw. Rechnungen mit unterschiedlichen Umsatzsteuersätzen (7% und 19% MwSt.).

Die benutzerfreundliche Oberfläche führt Sie schrittweise durch den Import. Als Datenquellen sind strukturierte CSV- oder TXT-Dateien notwendig. Die Daten können einzeln bzw. zusammen selektiert werden. Dabei ist die Auswahl vom Aufbau der Datei sowie der -größe abhängig. So ist ein performantes Abarbeiten gewährleistet. Beispiel: Im ersten Importvorgang erfolgt die Auswahl der Adressen und Kontokorrentdatensätze; im zweiten Vorgang die dazugehörigen Buchungssätze.

Zudem können benutzerdefinierte Felder angelegt werden. Dies gewährleistet, dass Ihre Daten richtig eingelesen werden. Nach Beendigung des Vorgangs wird eine Abschlussmeldung erzeugt.

Gestalten Sie Ihre Geschäftsprozesse mit dem Workflow-Designer

r.workflow ist ein von der Sage100 losgelöstes Produkt zur Gestaltung von Geschäftsprozessen. Über einen grafischen Workflow-Designer können Abläufe gestaltet werden, bspw. das Exportieren von Daten in eine CSV-Datei und das anschließende Versenden per E-Mail.

Zeitersparnis durch Automatisierung

Diese Abläufe können als Workflowprojekte gespeichert werden, welche jederzeit per Batchaufruf oder auch über die Windows-Aufgabenplanung automatisiert ausgeführt werden können.

Durch die ständig wachsende Auswahl an Aktivitäten (Funktionsblöcke wie z.B. E-Mail versenden oder .CSV-Exporte) sind den Ausprägungen und der Automatisierung von Prozessen keine Grenzen gesetzt.

Unsere Produktmerkmale sind Ihre Vorteile

„Hausgemachte“ Software

Frei nach dem Motto „Made in Germany“: professionelle Softwareentwicklung durch unser eigenes Development-Team mit langjähriger Erfahrung.

Planbare Investition & Weiterentwicklung

Zukunftssichere Programmierung und keine kostenintensiven Anpassungen: sämtliche Updates & Upgrades sind enthalten, denn Software muss nicht komplex, mühsam und mit versteckten Kosten verbunden sein.

Ergänzungen der
Standard-ERP-Systeme

Unsere r.produkte werden nach den direkten Anforderungen mittelständischer Unternehmen (weiter)entwickelt.

Modernes Look & Feel

Einfache Handhabung für den Anwender durch die benutzerfreundliche Oberfläche und Bedienung.

Kosten- und Zeitersparnis

Keine aufwendige Neuprogrammierung: wir parametrisieren und konfigurieren unsere bestehenden Lösungen für Sie. Ziehen Sie den Nutzen durch Verbesserung Ihrer betrieblichen Zusammenarbeit.

Support, Informationen & Schulungen

Wir haben die r.produkte entwickelt und kennen diese am besten. Unser Wissen geben wir weiter: mit Informationen, Dokumentationen und Schulungen. Zudem ist unser Support von
Mo.-Fr. von 8-17 Uhr für Sie da.

WIR SIND DIE rocon-UNTERNEHMENSGRUPPE

Seit der Gründung im Jahr 1996 ist die rocon GmbH als IT-Systemhaus tätig. Ein Kerngebiet ist unser Softwarebereich.
Ein auf Sie zugeschnittener Service rundet unser Angebot ab: von der Beratung über die Implementierung bis hin zur Schulung.
Bei uns arbeiten Beratung und Entwicklung tagtäglich in einem Team eng zusammen.
So passen wir bei Bedarf die Anwendung an Ihre Anforderungen an (und nicht umgekehrt).

0

Gründung durch Steffen Rost

0

Standorte

0

Mitarbeiter

0

Bürohunde

0

Kunden

8 -17

Supportzeiten (Mo.-Fr.)

Ihre Ansprechpartner

Gabriel Jenal

Christina Tamm

Nicole Röhrs

Kontaktformular

Erfahren Sie mehr über unsere r.produkte. Wir rufen Sie gerne zurück!





An welchen Produkten sind Sie interessiert?

* Pflichtfelder